Netzwerk Demenz
Gemeinsam Handeln

Verbesserung der Versorgungsstruktur

 


 

Update 07.05.2024

























Eine weitere Aufgabe des Netzwerks ist die Identifikation von Versorgungslücken und Problemen in der Begleitung Menschen mit Demenz. Ein großer Bedarf liegt hier im Bereich Qualifizierung und Fortbildung von haupt – und ehrenamtlichen Pflege – und Betreuungskräften sowie in der Verbesserung der Zusammenarbeit an den Schnittstellen. In Kooperation mit anderen Anbietern und Trägern von Pflege – und Betreuungsleistungen fanden bereits 2022 einige Veranstaltungen und Aktivitäten statt:


  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zur Gewinnung und Schulung ehrenamtlicher Betreuungskräfte und NachbarschaftshelferInnen in Kooperation mit der Sozialberatung und dem Freiwilligenforum der Stadt Schenefeld sowie dem AWO Ortsverein Elmshorn
  • Vortrag zu Demenz beim Sozialverband Heidgraben
  • Vortrag zu Demenz und Entlastungsmöglichkeiten beim Flora Gesundheitszentrum Elmshorn
  • Gemeinsame Veranstaltung für sorgende Angehörige und für eine vernetzte Angehörigenarbeit mit dem Pflegezentrum Elbmarsch
  • Gemeinsamer Aufbau eines niedrigschwelligen Sportangebots im „Quartier“ der GEWOGE Pinneberg
  • Demenzschulung beim Hospizverein Pinneberg und Umgebung
  • Information und Schulung der Stationssekretärinnen der gerontopsychiatrischen Abteilung des Regio Klinikums Elmshorn
  • Gremienarbeit: Beteiligung des Netzwerks Demenz an der „Fokusgruppe Pflege“ des Kreises Pinneberg


Beispiele Veranstaltungen 2023


  • Vortrag zu Demenz beim Freiwilligen Forum Uetersen
  • Vortrag zum Netzwerk und „Town Hall-Gesprächen“ beim Amt Pinnau mit den Bürgermeistern
  • 1. Netzwerktreffen Netzwerk Demenz Kreis Pinneberg
  • Gemeinsame Veranstaltung für sorgende Angehörige und für eine vernetzte Angehörigenarbeit mit der Seniorenresidenz Rüpcke Schenefeld
  • Gremienarbeit: Beteiligung des Netzwerks Demenz an der „Fokusgruppe Pflege“ des Kreises Pinneberg
  • Arbeitstreffen Alzheimer Gesellschaft Hamburg; Zusammenarbeit und Planung eines Angebotes für Jungerkrankte in der Metropolregion HH